Archiv

Neugründung Selbsthilfegruppe „Schlafapnoe“

Die Selbsthilfegruppe Schlafapnoe beschäftigt sich mit Schlafstörungen, insbesondere mit der sogenannten „Apnoe“.
Die neugegründete Selbsthilfegruppe Schlafapnoe lädt Betroffene zum zweiten Gruppentreffen am Mittwoch, den 01.04.2015 um 17:00 Uhr in die Räumlichkeiten der Klinik AMSEE (Ärztebibliothek) Amsee 6 herzlich ein.

Für Fragen steht Frau Bianka Markoff aus der Klinik AMSEE von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00-12.00 Uhr unter der Tel. 03991/158109 zur Verfügung. (weitere Treffen finden am 04.05. und am 08.06.2015 statt)
Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung im Vorfeld. 

Was ist Schlafapnoe?

Mit Apnoe, griechisch „apnoia“ für Windstille und „pneo“ für Hauch wird eine Atempause bezeichnet. Wer während des Schlafs-häufig verbunden mit starkem Schnarchen-mehr als 10 Atempausen pro Stunde von mehr als 10 Sekunden Dauer (pro Atempause) zeigt, kann unter dem Schlafapnoe-Syndrom leiden. Solche Atmungsblockaden können bis zu 600 Mal pro Nacht auftreten.
Die Selbsthilfegruppe bietet Ihnen Zeit für den Erfahrungsaustausch und zeigt Möglichkeiten im Umgang mit der Krankheit auf. 

pic-nb2.png